Polyamid 66 (PA 66)



Wir verarbeiten diesen Werkstoff in den Verfahren:


  • Extrusion.
    Extrudierte Profile nach Zeichnung und Halbzeuge nach DIN
  • Gespante Teile.
    Dreh- und Frästeile in Einzel- und Serienfertigung
  • Spritzguss.
    Spritzgegossene Funktionsteile bis 16000 g


Allgemeine Eigenschaften
Werkstoffnummer 1142
Dichte ISO 1183 1,14 g/cm³
Transparenz op
Probekörperzustand trocken / luftfeucht

Mechanische Eigenschaften
Streckspannung ISO 527 85 / 50 MPa
Zugfestigkeit ISO 527 MPa
Reißdehnung ISO 527 40 / 150 %
Zug-E-Modul ISO 527 3100 / 1100 MPa
Zug-Kriechmodul (0,5% 1000h) ISO 899-1 - / 700 MPa
Biegefestigkeit ISO 178 MPa
Biegewechselfestigkeit (107 Lastwechsel) ASTM D671 30 MPa
Kugeldruckhärte ISO 2039-1 160 / 100 MPa
Norm für Kugeldruckhärte H358 / 30
Härte Shore (A/D) oder Rockwell (R/L/M) ISO 868, ISO 2039-2 D84 / D74 -
Izod-Schlagzähigkeit 23 °C ISO 180/1C NB / NB KJ/m²
Izod-Schlagzähigkeit -30 °C ISO 180/1C 190 / 250 KJ/m²
Izod-Kerbschlagzähigkeit 23 °C ISO 180/1A 5,5 / NB KJ/m²
Izod-Kerbschlagzähigkeit -30 °C ISO 180/1A 6,0 / 5,5 KJ/m²
Charpy-Schlagzähigkeit 23 °C ISO 179/1eU NB / NB KJ/m²
Charpy-Schlagzähigkeit -30 °C ISO 179/1eU KJ/m²
Charpy-Kerbschlagzähigkeit 23 °C ISO 179/1eA 5,0 / 20 KJ/m²
Charpy-Kerbschlagzähigkeit -30 °C ISO 179/1eA 4,0 / - KJ/m²
Izod-Kerbschlagzähigkeit 23 °C ISO 180/4A J/m
Izod-Kerbschlagzähigkeit -40 °C ISO 180/4A J/m
Gleitkoeffizient gegen Stahl im Trockenlauf 0,37-0,50 -
Gleitverschleiß relativ zur Flächenpressung 6,0 (µm/km)/MPa

Elektrische Eigenschaften
Dielektrizitätszahl 50 Hz IEC 60250 3,8 / - -
Dielektrizitätszahl 1 MHz IEC 60250 3,2 / 5,0 -
Dielektrischer Verlustfaktor 50 Hz IEC 60250 50 / - 10-4
Dielektrischer Verlustfaktor 1 MHz IEC 60250 250 / 2000 10-4
Durchschlagfestigkeit IEC 60243-1 22 kV/mm
Dicke für Durchschlagfestigkeit 1,6 mm
Spezifischer Durchgangswiderstand IEC 60093 1E13 / 1E10 Ω · m
Oberflächenwiderstand IEC 60093 1E13 / 1E10
Kriechstromfestigkeit CTI IEC 60112 600 -
Kriechstromfestigkeit CTI M IEC 60112 550M -

Thermische Eigenschaften
Wärmeleitfähigkeit DIN 52 612 0,23 W/K m
Spezifische Wärmekapazität IEC 1006 1,70 J/g K
Längenausdehnung längs|quer zur Fließrichtung ISO 11359 70 | 100 10-6/K
Schmelztemperatur ISO 11357 260 °C
Wärmeformbeständigkeit A ISO 75 HDT/A (1,8 MPa) 75 °C
Wärmeformbeständigkeit B ISO 75 HDT/B (0,45 MPa) 220 °C
Vicat-Erweichungstemperatur A ISO 306 VST/A/50 (10 N) °C
Vicat-Erweichungstemperatur B ISO 306 VST/B/50 (50 N) 250 °C
Max. Temperatur kurzzeitig 200 °C
Max. Temperatur dauernd 101 4) °C
min. Anwendungstemperatur -40 °C

Chemikalienbeständigkeit
mineralische Schmierstoffe +
Aliphatische Kohlenwasserstoffe +
Aromatische Kohlenwasserstoffe +
Benzin +
Schwache Mineralsäuren o
Starke Mineralsäuren
Schwache organische Säuren o
Starke organische Säuren
Oxidierende Säuren
Schwache Laugen +
Starke Laugen o
Trichlorethylen +
Perchlorethylen +
Aceton +
Alkohole +
Heißes Wasser (Hydrolysebeständigkeit) o
UV-Licht und Witterung o

Sonstige Eigenschaften
Wasseraufnahme bei Normalklima ISO 62 2,8 %
Wasseraufnahme bei Wasserlagerung ISO 62 8,5 %
Brennverhalten nach UL 94 IEC 60695-11-10 V-2 -
Dicke für UL 94 0,40 mm
Sauerstoffindex LOI ISO 4589 28 %
Rohstoff Ultramid A3K (BASF)

Fußnoten


NB: Probekörper nicht gebrochen
4): Wärmealterung, Abfallen der Zugfestigkeit um 50 % nach 20000 h
na: nicht anwendbar
+: beständig
o: bedingt beständig
-: unbeständig

In diesem Datenausdruck sind Richtwerte angegeben. Diese Werte sind beeinflussbar durch Verarbeitungsbedingungen, Modifikationen, Werkstoffzusätze und Umgebungseinflüsse und befreien den Anwender nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Sie sind aufgrund der gegenwärtigen Erfahrungen und Kenntnisse zusammengestellt. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden.

Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Empfänger unserer Produkte in eigener Verantwortung zu beachten.