3D-Fräsen

Führungen, Anschläge und Auflagen aus Gusspolyamid verstärken in der Anlagentechnik und in Schwermachinen mechanisch belastete Schwerpunkte.

5-Achs-Fräsen. Exakt ausgelegt, bis ins Detail konstruiert, präzise gefräst. Polyamid-Führungen nehmen hohe mechanische Kräfte auf.

CAD-Systeme im Einsatz. Form­werkzeuge zur Kunststoffverarbeitung, Prototypen, CNC-zerspante Kunststoffteile.

CAD-Formate

  SolidWorks 3D CAD (Daussalt Systèmes)
Mastercam (CNC Software, Inc.)

Dateiformate

2D-Format DXF
3D-Formate * Parasolid Version 22.0 (.x_t, .x_b)
ACIS-Kernel bis Version 19.0 (.sat)
IGES **
STEP AP203/214
STL (für Stereolithographie und Lasersintern)
VDA-FS

Packformate für größere Dateien

Bitte keine selbstentpackenden Dateien senden. ZIP
RAR

Datenübertragung

  E-Mail an info@kern.de
Kontaktformular
CD-ROM / DVD-R
FTP über ftp.kern.de
(Zugangsdaten bitte erfragen)
* Viewer-Formate, z. B. eDrawings, sind zur Datenübertragung nicht geeignet.
** Bei Unigraphics und SolidEdge verwenden Sie bitte das Parasolid-Format.

Wir setzen auch in der Kunststoffverarbeitung Werkzeugmaschinen mit stabilem Maschinenbett ein. So erreichen wir auch bei Großteilen und verstärkten Kunststoffen Genauigkeiten, die weit über den Standard hinausreichen.

5-Achsen-Fräsen ist eine Form der 3-D Bearbeitung. Der Fräser wird bei dieser Technik stets senkrecht zum Werkstück positioniert und verfahren. Die Fertigung von extrem komplexen 3D-Objekten wird möglich. Unsere 5-Achs-Fräsmachinen erlauben Werkstücke in einem Arbeitsgang zu bearbeiten. Mehrfach-Aufspannen der Werkstücke entfällt, die Arbeit wird wirtschaftlicher durchgeführt, das Zerspanungs­teil präziser.

Reibungslose Datenübertragung. Unsere CAD-Anlagen und Programme in unserer Konstruktionsabteilung und Zerspanung aktualisieren wir ständig entsprechend den aktuellen Entwicklungen. Dabei setzen wir auf die Durchgängigkeit der Daten bis zur Fertigung und Qualitätssicherung.

In der Tabelle finden Sie eine Zusammen­stellung der Möglichkeiten zum problemlosen Übertragen von CAD-Daten.

Tiefbohren

Vergusswerkzeug für Stratoren eines Elektromotors

Spezialbearbeitung CNC-Einlippen-Tiefbohren. Bohrungen mit großem Längen/Durchmesser-Verhältnis maßgenau hergestellt.

Auf unseren speziellen CNC-Tiefbohrmaschinen stellen wir Präzisionsbohrungen mit großem l/D-Verhältnis her.

Die Tiefbohrtechnik ist bei Kern ein Spezialverfahren der Großteilbearbeitung von Werkstücken aus Gusspolyamid.

Zum Tiefbohren wird der Kühlschmierstoff in großen Mengen unter hohem Druck zur Zerspanstelle gebracht. Menge und Druck des Kühlschmierstoffes passen wir dem Werkstoff, Bohrdurchmesser und der Bohrungstiefe an. Wir setzen geregelte Hochdruck-Kolben- und Schraubenpumpen ein, bei größeren Durchmessern werden weitere Druckpumpen zugeschaltet.

Der Kühlschmierstoff-Zuführapparat nimmt gleichzeitig eine kugelgelagerte Anbohrbuchse auf. Diese führt das auf dem langen Bohrrohr sitzende Schneidwerkzeug und gewährleistet beim Anbohren die Präzision.

Radienübergänge, Fasen, Abstufungen oder andere Konturen am Bohrungsgrund stellen wir mit Formbohrwerkzeugen her.

Tiefbohrarbeiten führen wir an Düsenkörpern, Form­werkzeugen, Pumpenbauteilen, Rollen, Schneckenkurven, Wärmetauschern, Zylindern oder auch als Schmierkanäle an vielartigen Werkstücken aus.

Ultraschalleinbetten

Stehbolzen und andere Metallteile in Kunststoff mit Ultraschall eingebettet.

Ultraschall bettet Metalle und Hochleistungspolymere in Thermoplaste. Positionsgenau und spannungs­frei bewehrte Kunststoffteile.

Metall-/Kunststoffverbindungen und Kunststoffpaarungen ohne Polymerverträglichkeit fügen wir durch Formschluss. Das Ultrachallfügen ist präzise, spannungs­frei und schnell.

Dünnwandig

Dünnwandig gedreht. Ringe und Hülsen aus Polypropylen (PP) mit hoher Maßgenauigkeit und Rundheit.

Polyacetal (POM)

Industrielles Reinigen und Trocknen von Bauteilen. Iterativ erarbeitetes Lochbild in Seitenwänden für Düsenkammern.

Kabeldurchführung

Kabelführung im Wellrohr. Doppelte Trompete aus Polyamid

Trompete statt Schelle. In flexiblen Energiezuführungs­systemen gleiten Wellschutzrohre knickgeschützt in Trompeten.

Roboter, Handhabungsgeräte und Maschinen fordern Bewegungs­freiheit. Eine flexible Energiezuführung und Medienführung in Wellrohren ist die kostengünstige Antwort.

Kabelbäume und Schlauchbündel folgen an Gelenken einer Relativbewegung und Richtungsänderung. Gleitringe mit angeformten Trompeten halten den Wellschlauch und folgen der Winkelbewegung in den Gelenkpunkten. Die Längsverschiebung des Schutzrohres wird durch das Gleiten möglich. Mittig getrennte Gleitbacken vereinfachen die Wartung der Geräte.

Die Trompeten fertigen wir in individueller Kleinserie. Aus unseren extrudierten oder gegossenen Hohlstäben zerspanen wir Wellrohr-Trompeten materialsparend und kostengünstig.

Konusrollen aus Polyamid

Angetriebene Konusrollen mit Doppel-Kettenrad aus einem Stück Polyamid zerspant.

Schnell die Kurve bekommen. Angetriebene Konusrollen fertigen wir mitsamt Kettenrad aus einem Stück.

Was wir kostengünstig in einem Stück fertigen, kennen andere als Baugruppe. Wir integrierten Rohr, Achse, Antrieb und Gleitlager von angetriebenen Kurvenrollen in einem Drehteil aus Polyamid.

Polyamid ist der ideale Werkstoff für Gleitlager, Rollen und Zahnräder. Es liegt nahe, angetriebene Konusrollen für Kurvenrollenbahnen aus Polyamid zu fertigen.

Rollenbahnen kommen in Stückgutförderanlagen zum Einsatz. Die konstruktive Gestalt passen wir der Einbausituation an. Verjüngung, Balligkeit, Oberflächenrauheit, Profilierung und die Verzahnung des Antriebs können individuell festgelegt werden. Unsere Fertigung ist flexibel, auch bei Kleinserien. Polyamid-Tragrollen sind kostengünstig und bieten Ihnen entscheidende Vorteile:

  • Polyamidrollen dämpfen Laufgeräusche, es bleibt ruhig am Arbeitsplatz.
  • Polyamidrollen sind massiv. Es gibt kein Hohlraum in dem sich Kondenswasser sammelt.
  • Polyamidrollen sind elektro­magnetisch neutral. Sie stören keine Detektoren.
  • Polyamidrollen sind rostbeständig und vollkommen umweltneutral.

Kunststoffrollen werden in vielen Bereichen eingesetzt: In der Lebens­mittelindustrie, der Automobilindustrie sowie Chemie- und Pharmaindustrie. Außerdem für den Einsatz in der Holzverarbeitung und Möbelindustrie, der Verpackungsindustrie, der Druckmaschinen und Papierindustrie sowie in der Steinindustrie.

Zerspantes PEEK

PEEK - Aus dem Vollen zerspantes Sensorgehäuse.

Serienteile aus extrudiertem PEEK-Halbzeug. Sensorgehäuse rationell auf unseren 6-Seiten-Stangenautomaten zerspant.

Polyetheretherketon (PEEK) ist selbst bei hohen Temperaturen und aggressiven Medien ein zuverlässiger Hochleistungs­kunststoff.

Sensoren leisten ihren Dienst oft in einem unwirklichen Umfeld, dort wo hohe Temperaturen gemessen, aggressive Chemikalien detektiert, extreme Drücke gemessen oder andere nicht elektrische Messgrößen in elektrische Signale umgewandelt werden müssen. Sensorhalter aus PEEK finden sich in vielen Bereichen der technischen Sensorik, Messtechnik und Kontrolltechnik.

Das maßbeständige Bauteil produzieren wir voll­automatisch auf speziellen CNC-Fräszentren in Serienfertigung. Aus Stangenzuschnitten von extrudierten PEEK-Platten zerspanen wir auf unseren präzisen Sechs-Seiten-Fräszentren die prismatischen Zerspanungs­teile, – fertig fallend. Das ist rationell und materialsparend.

Kurvenscheibe

Scheibenkurven aus Polyamid 12 Guss für Schrittgetriebe

Takten Sie präzise, leise, wartungs­frei mit Kurvenscheiben aus Polyamid. Offen konstruierte Schrittgetriebe sind kostensparend.

Schrittgetriebe setzen einen kontinuierlich drehenden Antrieb in einen aussetzenden Abtrieb um. Der Aussetzbetrieb von Förderanlagen ermöglicht z. B. das Befüllen von Behältnissen in Verpackungsanlagen.

Kurvenscheibenschrittgetriebe sind Parallelachsengetriebe, Antriebsachse und Abtriebsachse sind in gleicher Richtung angeordnet. Auf der kontinuierlich drehenden Antriebsachse sitzt der Kurventräger mit der ebenen Kurve und der Gegenkurve. Die Kurven treiben den Rollenstern auf der Abtriebsachse an. Erreicht der Drehwinkel des Antriebs die Rast, dann wird keine Antriebskraft auf den intermittierend drehenden Abtrieb übertragen.

Komplementär-Scheibenkurven erzeugen den Formschluss. Das Scheibenkurven-Schrittgetriebe erzeugt eine spielfreie Schrittbewegung.

Schwerlastrollen in der Fischerei

Schwerlastrollen aus Polyamid 6 Guss (PA 6 G 210)

Jakobsmuscheln aus der Tiefsee. Polyamidrollen in einem Dredge-A-Side-System schonen den Meeresgrund.

In den küstenfernen Gebieten der Ozeane werden Jakobsmuscheln und andere Schalentiere mit Dredschen aus Tiefen bis knapp 1000 Metern gefischt. Als die besten Fanggebiete der Großen Pilgermuschel gelten Schottland, Frankreich und Irland. In der Großen Hochseefischerei zieht ein Trawler bis zu zwölf, an einer Deichsel nebeneinander angeordnete Dredschen. Die Deichsel ist mit großen Polyamidrollen bestückt.

Die walzenförmigen Rollen fertigen wir aus Polyamid 6 Guss (PA 6 G 210). Gusspolyamid ist der bestgeeignete Werkstoff für diese Anwendung in der Tiefseefischerei:

  • Gusspolyamid ist salzwasserbeständig, über Jahrzehnte. Überall dort, wo Bauteile mit Meerwasser oder salziger Gischt in Kontakt kommen, ist Polyamid gefragt, nicht nur auf Fischereifahrzeugen. Wir fertigen aus Gusspolyamid Prallkörper, Schleifleisten, Seilrollen und Seilführungen, Ruderschaftlager und Laufbuchsen, Abweiser und Dichtelemente, oder Antriebsschrauben von Schleppern und Schiffen.
  • Gusspolyamid wiegt 1,14 g/cm³, Meerwasser 1,03 g/cm³. Gusspolyamid ist im Salzwasser annähernd austariert, schwimmt aber nicht auf. In Verbindung mit der großzügigen Rollenbreite wird der Meeresgrund kaum verdichtet.
  • Das geringe Gewicht der Rollen erleichtert das Aussetzen und Einholen des Dredge-Geschirrs auf dem Fangdeck am Achternschiff.

Gusspolyamid hat ein hervorragendes Rückstell­vermögen, die Lauffläche der Rolle verhält sich elastisch. Die spezifische Flächen­pressung bei Unebenheiten verringert sich, die Laufflächen werden geschont. Ein entscheidender Vorteil bei Hindernissen für den Meeresgrund.