Reinigungsbehältnisse

Reinigungsträger sind ein spezieller Anwendungsfall für Werkstückträger

Reinigungs­behältnisse mit erweiterter Chemikalienbeständigkeit. Monoblock-Werkstück­träger aus Polymeren statt aus korrodierenden Metalldrähten und Blechen.

Bauteilsauberkeit: Kern konstruiert und fertigt chemikalienresistente Werkstück­träger für industrielle Reinigungsprozesse. Auswahl und Modifikation des Werkstoffes reagieren zielgerichtet auf die vom Kunden verwendeten Reinigungs­mittel und die jeweilige Einsatzsituation.

Beständigkeit gegen eingesetzte Chemikalien und Temperaturen, Handhaben von Bauteilen mit komplexer Kontur oder hohem Teilegewicht, Gestalten von Abtropfmöglichkeiten, Vermeiden von Rückkontamination und die nahtlose Integration in die Intralogistik des Unternehmens sind oft erfüllte Anforderungen.

Effizienter in den Prozessen. Vom einfachen Drahtgestell weg zum funktions­integrierten Reinigungs­behältnis aus Thermoplasten ist oft ein lohnender Schritt. Dank der Formfreudigkeit von Thermoplasten sind hochgradig funktions­integrierte Reinungsgestelle möglich. Die Effizienz Ihrer Fertigungsprozesse wird immens gesteigert: Neben der industriellen Reinigung sind gezielte Robotergriffe, Prüfungen, selbst Montagen innerhalb des Reinigungsgestells möglich.

Schonender. Ein entscheidender Vorteil von Reinigungs­behältern aus Kunststoff gegen solchen aus Metall ist, dass empfindliche Bauteiloberflächen geschont werden.

Zuverlässiger. Drahtgestelle oder Blechbehälter verbiegen leicht. Sie kennen dieses Ärgernis bestimmt auch von zu Hause, wenn die Aufnahmen des Drahtkorbs der Spülmaschine verbogen sind. Im industriellen Einsatz bedeuten verbogene und verzogene Reinigungs­behälter Produktionsstillstand. Hier sind Werkstück­träger aus Thermoplasten klar im Vorteil, sie sind verwindungs­steif und können nicht verbeulen.

Konusrollen aus Polyamid

Angetriebene Konusrollen mit Doppel-Kettenrad aus einem Stück Polyamid zerspant.

Schnell die Kurve bekommen. Angetriebene Konusrollen fertigen wir mitsamt Kettenrad aus einem Stück.

Was wir kostengünstig in einem Stück fertigen, kennen andere als Baugruppe. Wir integrierten Rohr, Achse, Antrieb und Gleitlager von angetriebenen Kurvenrollen in einem Drehteil aus Polyamid.

Polyamid ist der ideale Werkstoff für Gleitlager, Rollen und Zahnräder. Es liegt nahe, angetriebene Konusrollen für Kurvenrollenbahnen aus Polyamid zu fertigen.

Rollenbahnen kommen in Stückgutförderanlagen zum Einsatz. Die konstruktive Gestalt passen wir der Einbausituation an. Verjüngung, Balligkeit, Oberflächenrauheit, Profilierung und die Verzahnung des Antriebs können individuell festgelegt werden. Unsere Fertigung ist flexibel, auch bei Kleinserien. Polyamid-Tragrollen sind kostengünstig und bieten Ihnen entscheidende Vorteile:

  • Polyamidrollen dämpfen Laufgeräusche, es bleibt ruhig am Arbeitsplatz.
  • Polyamidrollen sind massiv. Es gibt kein Hohlraum in dem sich Kondenswasser sammelt.
  • Polyamidrollen sind elektro­magnetisch neutral. Sie stören keine Detektoren.
  • Polyamidrollen sind rostbeständig und vollkommen umweltneutral.

Kunststoffrollen werden in vielen Bereichen eingesetzt: In der Lebens­mittelindustrie, der Automobilindustrie sowie Chemie- und Pharmaindustrie. Außerdem für den Einsatz in der Holzverarbeitung und Möbelindustrie, der Verpackungsindustrie, der Druckmaschinen und Papierindustrie sowie in der Steinindustrie.