Bedienkonsole

Bedienkonsole

Schnittstelle Mensch / Maschine. Innovative Konsole für die Programmierung und Bedienung von Drehmaschinen.

In Produktionen, bei denen die Taktzeit an vorderster Stelle steht, werden die Gehäuseteile von Bedienkonsolen für Drehautomaten besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Nahezu täglich sind diese Gehäuse starken Stößen, Schmutz und Öldämpfen ausgesetzt.

Um den Anforderungen zu trotzen, bieten wir schlagzähe Werkstoffe an, die dickwandig und robust im Thermoplastischen Schaumguss (TSG) verarbeitbar sind. Zum Schutz der elektrischen Komponenten vor elektro­magnetischen Interferenzen (EMI) wird das innere der Gehäuse mit einem EMV-Leitlack beschichtet.

Die Bedienkonsole besteht aus einer Frontblende mit einem 21 Zoll Touchscreen und einem Gehäuseteil, dass zur Aufnahme der Elektronik dient. Quer zur Entformungsrichtung liegende Konturen werden nachträglich spanend bearbeitet, wodurch die Investitionskosten für die Werkzeuge deutlich niedriger ausfallen.

Die Konsole setzt zukunftsgerichtete Maßstäbe und überzeugt mit: 

  • Design
  • einfacher und komfortabler Bedienung via Touch-Interface
  • visueller Darstellung von Prozessen
  • Robustheit und leicht zu reinigenden Oberflächen

 

 

Spritzgegossener Werkzeugträger ersetzt Baugruppe

Träger mit eingesteckten Werkzeugmagazinen

Ein Formteil ersetzt ganze Baugruppe. Werkzeug­träger für Bearbeitungs­zentren in der Feinmechanik.

Der Magazinträger für Fräs- und Bohrwerkzeuge war ursprünglich eine Baugruppe aus 34 Einzelteilen. Wir haben das Konzept geändert und den Magazinträger auf die Fertigung im Thermo­plastischen Schaumguss (TSG) umgestellt. Als Werkstoff haben wir das schlagfeste und maßstabile Styrol/Butadien (SB) gewählt. Das ergibt robuste und außergewöhnlich formtreue Fertigteile.

Uns gelang, alle Einzelteile durch ein funktions­integriertes Bauteil aus Kunststoff zu ersetzen. Dabei wurde das Eigengewicht des Werkzeug­trägers reduziert und die Ladekapazität innerhalb des vorgegebenen Gesamtgewichts konnte von 10 auf 14 Magazine je Träger erhöht werden.