Spritzgusswerkzeug für Rohrbogen

Technologie vereint mit solidem Handwerk. Unser Werkzeugbau.

Präzisions­spritzguss vom Mikroteil bis zum 4 m² großen Formteil. Unser Werkzeugbau überzeugt mit seinem Spektrum.

Guido Bienewald
Meister Werkzeug- und Formenbau, Großmaischeid

Für neue Spritzgussteile steht am Anfang die Herstellung des Werkzeuges. In unseren Werkzeugbauten an zwei Standorten, ausgestattet mit 25 CNC-Maschinen, stellen 50 Mitarbeiter pro Jahr im Schnitt 250 Werkzeuge her. Das bedeutet an jedem Arbeitstag wird ein Werkzeug serienreif.

Die Informationen zur Werkzeugherstellung übermitteln die Kunden als Zeichnungen, meist in Kombination mit 3D-Daten. Vor dem Start der Werkzeugherstellung werden die fertigungs­technischen Details in enger Abstimmung mit dem Kunden geprüft. Stimmen die Entformungs­schrägen, welche Angussgestaltung ist optimal, wie ist der Trennungs­verlauf, wie kann man das Teil am besten entnehmen? Parallel dazu startet die Werkzeugkonstruktion, sie erfolgt mit den Kundendaten komplett in 3D.

Für die Herstellung der Formplatten, Einsätze und Werkzeugschieber wird die 3D-Konstruktion des Werkzeuges übernommen. Hieraus werden direkt die Fräsbahnen, die Verfahrwege der Drahterodiermaschine und die Kontur der Graphitelektroden für die Funkenerosion generiert. Diese werden von den Maschinen mit höchster Präzision ausgeführt. So stellt der lückenlose Prozess mit 3D-Daten eine hohe Qualität sicher.

Unsere erfahrenen Mitarbeiter arbeiten mit modernen Maschinen und leistungs­fähiger Software. Dabei investieren wir ständig, halten unseren Maschinenpark auf dem neuesten Stand und schaffen Ausbildungsplätze. Unsere Formkonstrukteure dimensionieren die Formbauteile und wählen die geeigneten Werkstoffe aus. Die Form ist die notwendige und unverzichtbare Grundlage für ein überzeugendes Endprodukt.

 

Unser Werkzeugbau.
Das Leistungs­spektrum
Werkzeuge für den Präzisions­spritzguss von technisch anspruchs­vollen Teilen
Werkzeuge für den Thermoplastischen Schaumguss (TSG)
Werkzeuge für Hochtemperatur­kunststoffe mit Werkzeugtemperaturen bis 200 °C
Großwerkzeuge bis 10 t Gewicht und Aufspannflächen von 3 000 × 2 000 mm
Low-Cost-Werkzeuge aus hochfesten Aluminium­legierungen
Rapid-Tooling mit Hochgeschwindigkeits­fräsen (HSC)